Regen bringt Segen, sagt ein Sprichwort. Doch an Ihrem Umzugstag wünschen Sie sich wahrscheinlich, dass der Segen lieber in anderer Form kommt und das Wetter trocken bleibt. Tatsächlich werden Regenwolken am Tag des Umzugs von den meisten Menschen als schlechtes Omen angesehen. Und damit haben sie nicht ganz Unrecht. Denn ein starker Regenguss kann dem Umzug sehr zusetzen, wenn nicht sogar ruinieren. Das gilt sogar für einen leichten Regen. Denn Sie müssen im Auge behalten, dass Ihre empfindlichen Sachen trocken bleiben und sicher transportiert werden können. Es gilt zudem, die Fußböden, insbesondere die Teppiche im Haus, vor Dreck und Feuchtigkeit zu schützen. Darüber hinaus ist das Risiko von Unfällen und Verletzungen bei Regenfahrten ganz einfach höher.

Sicherer Umzug auch bei Regen

Bei uns ist Ihr Hab und Gut auch bei Regen in sicheren Händen. An erster Stelle steht die Sicherheit Ihrer Familie, Ihrer Sachen und unserer Mitarbeiter. Was tun wir und wie können Sie bei den Vorbereitungen optimal mitwirken, falls es ausgerechnet an Ihrem Umzugstag regnen sollte? Wir haben im Folgenden ein paar nützliche Tipps und Tricks zusammengestellt, um den Umzug auch bei Regen reibungslos durchführen zu können.

Aufgepasst beim Verpacken

Wenn Sie schon ahnen können, dass das Wetter Ihnen am Tag des Umzugs Regen beschert, oder wenn Sie an einen Ort ziehen, an dem es voraussichtlich regnen wird, können Sie einige nützliche Vorbereitungen treffen, um Ihre Sachen vor Nässe und Luftfeuchtigkeit zu schützen. Sind Ihre Möbel und Ihr anderer Hausrat gut genug „wasserdicht“ gemacht, brauchen Sie Wasserschäden nicht zu fürchten.

– Sparen Sie nicht an den Umzugskartons

Verwenden Sie am besten nur neue und hochwertige Umzugskartons. Zusätzlich können Sie diese mit Klebeband um Ecken und Kanten verstärken. Kleben Sie alle Löcher oder Risse zu. Legen Sie die Kartons mit Plastikfolie aus oder umhüllen Sie Ihre Gegenstände damit, bevor Sie sie im Karton verstauen. Zur Not tun es auch Lappen oder Handtücher.
Zusätzlich können Sie die Kartons mit Plastikfolien bedecken und mit großen Plastiktüten verhüllen.

– Verwenden Sie Plastikboxen als Alternative

Kunststoffboxen gibt es in jeder Größe. Sie bieten einen besonders sicheren Schutz vor Regen und Feuchtigkeit. Verstauen Sie Ihre besonders empfindlichen Gegenstände am besten in einer Plastikbox. Darin bleiben sie auch bei Starkregen sicher trocken.

– Wickeln Sie Ihre Sachen ein

Was Sie nicht sicher verpacken können, wickeln Sie am besten in Umzugsdecken, Handtücher oder Folien ein, um eine schützende Hülle zu bilden. Decken Sie die Sachen dann noch mit Plastikfolie ab und befestigen Sie diese mit Klebeband, um Feuchtigkeit sicher fernzuhalten.

– Beschriftungen

Alle Sachen, die auf keinen Fall nass werden dürfen, sollten Sie deutlich kennzeichnen.
Steht auf allen Seiten „Trocken halten“, weiß Ihr Umzugsunternehmen, dass es hier besondere Sorgfalt walten lassen muss. Es wird in diesem Fall den Kontakt mit Regen auf jeden Fall verhindern.

– Nehmen Sie die Hilfe von Profis in Anspruch

Besonders, wenn Sie mit Regenfällen an Ihrem Umzugstag rechnen, können Sie ein professionelles Unternehmen mit der Vorbereitung Ihrer Sachen beauftragen. Die Profis verfügen nicht nur über hochwertiges Verpackungsmaterial, sondern auch über das nötige Wissen und langjährige Erfahrung mit jeder Art von Umzugsproblem. So erhalten Ihre Sachen während des ganzen Umzugs den bestmöglichen Schutz.

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Umzug? Wenden Sie sich gerne jederzeit an uns!